Pschyrembel:

Gröhesprechstunde, Disziplinarausschuss, Kernleistungen, BMV-Ä, flexible Regelung, Planungsraster, Honorarverteilungsgerechtigkeit, Leistungsangebot, Versorgungssteuerung, Anpassungsmöglichkeiten, Steuerungsinstrument, Versorgungszugänge, Raumbezüge, Richtlinie, Planungsbereiche …Mittelbereich…Raumordnungsregion, Grundversorger, Zulassungsstop, Psychotherapierichtlinien, Formblatt für formlose Anfragen, Bedarfsplanung, Planungsraum, Bedarfsplanung, Versorgungsstrukturen… Richtgrößenregress, besonders förderungswürdige Leistungen, Beschwerdeausschuss, Zulassungsbeschränkungsplanungsbereich innerhalb des neuen Planungsbereiches, Versorgungsgrad, Übergangszeit, Bedarfsplanungsreform, Regelung, Leistungsbedarf, Leistungsumfänge, Vornewegabzüge, Restleistungen, Punktwert, Umschichtungen, Punktmenge, Honorarverteilungsmaßstab (HVM), Begrenzung der Mengendynamik, Anpassung der Leistungen an die zur Verfügung stehenden Budgets, Jahresfallwerte, Fallwerthöhen, ein Leistungsfallwert, Me-Too-Quote, morbiditätsbedingter Behandlungsbedarf, rückwirkender Quartalsbezug, Gesundheitskonto, Gruppentöpfe, Fallzahl, Ganzjahresfallwerte, aufgestockt, Vergleichsmaßstab, Fallzahlentwicklung zum Vorjahr, Arzneimittelregreß, Zuschlag, Auszahlungspunktwert, Leistungserbringer, Honorarregulierende Maßnahmen, Vergleichsgruppe, Abgestaffelte Punktwerte, Generikaquote, �Leistungsausweitung, RLV- und QzV-Überschreitung, Regelleistungsvolumen, Fallzahlsteigerung, QZV, Formularvereinbarung, Asymmetrische Honorarverteilung, Generikaquote, Abstaffelungen im Bereich der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung, RLV, Plausibilitätsprüfung, Sicherstellungsauftrag, Heilmittelregreß, Versorgungsauftrag , Freie Leistungen, GeKo, Fallpauschale, Gesundheitsfond, Mengensteuerung, Vergleichsjahre, Orientierungspunktwert (OPW), freie Verteilung der jeweiligen Fallzahl, Einzelleistungsvergütung, Berufsausübungsgemeinschaft, Mengenbegrenzung, Quotierung, Ganzjahresbudgets, Notfallpauschale, kooperative Behandlung von Patienten in dafür gebildeten Versorgungsformen, abgeschlossenes System, Nachbesserungspflicht, MGV, Neue Parameter, Strukturprinzipien, DDD-Quote, EVA, regionale Gebührenordnung, Mengenausweitung, basiswirksame Anhebung des Behandlungsbedarfs, Richtgrößenvolumen, Bewertung der Dringlichkeit der Behandlungsnotwendigkeit, angeforderte Leistungsmenge, Abrechnungs-Tüte, Ersatzverfahren, Verordnungsausschlüsse, Gemeinsamer Bundesausschuss, Honorarverteilung, Leistungskatalog, obligater Leistungsinhalt, Stützung,� Fallzahlerhöhung, Ganzjahresfallwerte, Quartal, HVM-Realität, Leistungsausweitung, Korridor, Überzahlungen, Regress, Vordruckerläuterung, Vordruckvereinbarung, Vereinbarung zur Blanko-Formularbedruckung, Gesamthonorar, Kodierungsrichtlinie, Fachgruppendurchschnitt, Pflegehilfsmittel, Leistungsmenge, bundeseinheitlicher Orientierungspunktwert, Abgrenzungskatalog der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Hilfsmittelversorgung in Pflegeheimen, QZV, floatende Restpunktwerte, Arzneimittelbudget, Sprechstundenbedarf, Investitionskostenabschlag, Nutzenbewertung von Arzneimitteln, Abklärung der Behandlungsnotwendigkeit bei Inanspruchnahme, Rückstellungen, Verdünnerschein, Freie Leistungen mit Kontingentierung, Übermittlung von Daten der kassenspezifischen Aufteilung der basiswirksamen Anhebung des Behandlungsbedarfs, Anpassung der Aufsatzwerte aufgrund der Aufhebung des Investitionskostenabschlags, Spezialfachärztliche Versorgung, Zusatznutzen, Scheinzahl, kontingentierte Leistungen außerhalb RLV, Leistungen außerhalb MGV, Prüfungsausschuss, Gesamtjahr, qualifikationsgebundenes Zusatzvolumen, Symbolnummern, kontaktunabhängige Grundpauschale, HzV-Verträge, Sozialgesetzbuch V (SGB V), Bereinigung der mGV, arztbezogene Zufälligkeitsprüfungen,�Grundversorgerpauschale, Kollektivvertrag, Punktzahlengrenzwerte, Versorgungssteuerungs-Refinanzierung, Honorarregulierende Maßnahmen, Struktur-Refinanzierung, Sartanquote, Me-too-Quote, Schiedsamt, Quartalskonto, Gestaltungsspielraum, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Rückzahlungsanspruch, ergänzter erweiterter Bewertungsausschuss, GKV-Hilfsmittelverzeichnis, fakultativer Leistungsinhalt, Vorfinanzierungsvolumen, vorläufige Honorarkürzungen, Krankentransport-Richtlinien, Spitzabrechnung, HzV-Basisfinanzierung, Abschlagszahlungen, Abrechnungsquartal, Wirtschaftlichkeitsprüfung, Bereinigungssumme, DMP, Bemessungsgrundlage für die EHV, Praxisbesonderheiten, Steigerung des Umlagesatzes, Nacherfassungskosten von Verordnungen, Scheinwerte, Heilmittelrichtgröße, Euro-Gebührenordnung, Grundversorger